Umfrage: Deutsche Studenten flirten gerne und oft

Vor kurzem befragten wir gemeinsam mit den Mädels und Jungs von SurveyMonkey rund 1300 Studenten nach ihren Flirtgewohnheiten. Das überraschende Ergebnis: Juristen und Mathematiker sind die Flirtweltmeister! Deutsche Studenten flirten häufig: 9 von 10 Studenten flirten mindestens einmal pro Woche. Knapp ein Viertel (23,3 Prozent) von ihnen sogar drei bis vier Mal pro Woche.

Was das Flirten betrifft, geben sich die deutschen Studenten doch eher schüchtern.  Häufigste Flirtform ist das Lächeln (68 Prozent), nur etwa jeder Zehnte (9,7 Prozent) sucht das direkte Gespräch.

Schaut man sich die einzelnen Fachbereiche etwas genauer an, sind die Juristen und Mathematiker mit jeweils 93 Prozent die Flirtweltmeister auf dem Campus, dicht gefolgt von den Naturwissenschaftlern (90,5 Prozent) und den Wirtschaftswissenschaftlern (90 Prozent). Absolutes Schlusslicht bilden die Humanwissenschaftler mit 81,3 Prozent.

BgbHKAYCMAAc74K.png large

 

Bei den Flirtorten lieben es deutsche Studenten eher klassisch. An erster Stelle stehen Clubs und Diskotheken mit 54,3 Prozent, knapp gefolgt von Kneipen und Bars mit 53,1 Prozent. Auf Platz drei kommen die Universitäten und Fachhochschulen. Hier flirtet fast ein Drittel (32 Prozent) regelmäßig. Und selbst in der Bibliothek finden 14,2 Prozent der deutschen Studenten eine Gelegenheit, um vielsagende Blicke auszutauschen.

Selbst eine feste Beziehung hält Deutschlands Studierende nicht davon ab, anderen schöne Augen zu machen. Immerhin sind 82,5 Prozent aller Studenten, die regelmäßig flirten, in festen Händen. Eine weitere Erkenntnis: Beide Geschlechter flirten gleich gern: 90 Prozent der weiblichen Studenten tun „es“ wöchentlich und mit 88,9 Prozent stehen ihnen die Männer kaum nach.

Und was ist mit euch? Wie und wo flirtet ihr am liebsten?

Be first to comment