Myris misslungene Minneversuche. Teil 1.

Ich kann nicht flirten. Ich oute mich hiermit als furchtbare Verführerin, denn meine Flirtversuche führen meist dazu, dass ich immer mit derselben Person im Bett lande: Mir selbst.

 

Myriam_V3Und nein, versteht mich nicht falsch, das finde ich absolut nicht deprimierend. Lasst mich euch von meinem Sonntag-Abend erzählen, um zu verdeutlichen, was ich meine, wenn ich sage ICH. KANN. NICHT. FLIRTEN.

 

Sonntag, 19 Uhr. Meine zwei Mitbewohnerinnen und ich sehen wunderschön aus. Und das, meine Lieben, ist mein Untergang. Denn ein gelungener Eyeliner und drei Gläser Sekt machen aus meinem Ego den Kanye West der Egos. Und das endet meist fatal.

 

Zusammen machen wir uns also auf den Weg zu einem Poetry Slam, den einer meiner liebsten Menschen in Konstanz organisiert. Dort angekommen erstmal ab an die Bar. Hach, ich liebe meine Mitbewohnerinnen. Fast so sehr wie mich. Die Wand hinter der Bar ist verspiegelt… Oh dieser Eyeliner… Hallo Kleines, bist du alleine hier? Rrr…. Ich werde von unseren anstoßenden Bierflaschen aus meinen Gedanken gerissen und reiße nur ungern den Blick von der verspiegelten Wand.

I fall in love with myself, and I want someone to share it with me. I want someone to share me with me.” – Eartha Kitt

Bevor der Slam losgeht, schaffe ich es noch, meine galanten Flirtkünste zu demonstrieren, als ich im sonnigen Hof der Location mit meinem Kumpel, einem weiteren Slammer und einem mir unbekannten, also von meiner Umwerfendheit noch nichts wissenden Menschen, stehe. Das Gespräch beginnt kontraproduktiverweise indem der Slammer auf meine letzte Beziehung zu sprechen kommt, noch bevor ich richtig Hallo sagen kann. Aber eine flirtbehinderte Myri weiß auch ein solches Thema für sich zu nutzen!

“Na Myri, noch vergeben oder wieder vogelfrei?”

“So frei wie ein Vergewaltiger nach 2 Jahren Haft. Keiner weiß warum, es ist ungerechtfertigt, aber hey, ich bin frei.”  Keiner lacht außer mir.

“Und, schon jemanden in Aussicht?”

Das ist meine Chance, meine Flirtunfähigkeit zu beweisen. Mit Siegerlächeln drehe ich mich zu dem Fremden, reiche ihm meine Hand und zwinkere ihm zu. “Hi, ich bin Myri…”

Muss ich noch mehr sagen? Muss ich noch erwähnen, wie verdattert und eingeschüchtert der Herr aussah? Mein Kumpel und der Slammer lachten. Und ich fand mich OH MY GOD SO GORGEOUS!

Ja, ich muss noch mehr sagen und zwar, dass ich anschließend diejenige bin, die verdattert und eingeschüchtert aussieht, zum ersten Mal, denn wer betritt plötzlich die Bühne mit Siegerlächeln? Ja. Der von mir flirtmissbrauchte Herr. Meine Mitbewohnerinnen kriegen sich nicht mehr ein vor Lachen, als ich atemlos hervorjauchze: “Das! Das ist der, den ich so oberpeinlich angequatscht habe, wie nur ich es hinkriege!” – “Ohhh Myri, das ist so typisch!”

Ganz untypisch war hingegen, dass ich mucksmäuschenstill während seines Auftrittes war und ich meine, Herzchen in meinen Augen gesehen zu haben, als ich das nächste Mal meinen Eyeliner bewundern wollte. Denn während er von der “prosaroten Brille” sprach, mit herrlich ausholenden Handbewegungen und einer Stimme wie ein weißes Blatt Papier, hell, ehrlich, so rein, hatte ich sie irgendwie auf. Mit den Ellbogen auf die Knie gestützt und den Kopf auf meine Fäuste gesenkt, mit Herzchen in den Augen lauschend, hielt mein Ego endlich mal die Klappe. Wieso nicht gleich so, Ego?

Gesehen bei www.tickld.comOder findet ihr, man sollte zu seinen peinlichen Attitüden, bizarren Charaktereigenschaften und fragwürdigen Flirtversuchen stehen? Oder lieber doch einen Hauch weniger Exzentrik für die Aussicht auf Mehr?

Nun, ich werde es testen. Und vielleicht gibt es ihn ja irgendwo da draußen, den Typen, der nicht von meiner Art eingeschüchtert, abgestoßen oder verwirrt ist – ich begebe mich auf die Suche.

Es bleibt spannend.

 

Foto: Astrid Broqvist / www.jugendfotos.de

8 Comments

  • Antworten April 4, 2014

    Tänne

    Oh, wie schön. Sowas hätte auch von mir kommen können. :D Gerade heute hatte ich das Thema wieder „Du bist doch eine emanzipierte Frau!“ „Was ich? Ich bin wabbelweich. Außen taff, innen Torte… hab ich doch gesagt!“ „Wie soll das die Männerwelt denn ahnen, Tanja?“ Oh. Naja. mhm.

    Aaaber meine Güte: Zu allen bizarren & bekloppten Eigenschaften stehen. Is man halt bescheuert im Kopp. Shit happen (Ja, absichtlich ohne s). Wer damit nicht klar kommt, is selber schuld & hat uns nicht verdient. ;)

  • Antworten April 4, 2014

    Tim

    Da verweigert das Ego aber den Dienst. Scheinbar kann der Typ mit der prosaroten Brille nicht flirten. So gorgeous!!

  • Antworten April 5, 2014

    Flo

    “So frei wie ein Vergewaltiger nach 2 Jahren Haft. Keiner weiß warum, es ist ungerechtfertigt, aber hey, ich bin frei.”

    Ich weiß nicht wo das Problem ist, ich finde die Antwort super und hätte auf jeden Fall mitgelacht! Es ist schwarz, eloquent, direkt und bietet genug Platz um darauf ein zu steigen. Klasse :)
    Das du nicht flirten kannst ist quatsch, du flirtest einfach auf deine Art. Und du wirst sicher auch Männner stoßen die direkt einsteigen wollen und das auch können.

  • Antworten April 14, 2014

    Myri

    Oh, dankeschön :)
    Na, dann drücke ich mir selber die Daumen auf mein Flirt-Äquivalent und unterdrücke keine myrischen Ausbrüche meiner Persönlichkeit.

  • Antworten Mai 1, 2014

    LINA

    Ach, Myri! Du kannst sehr wohl flirten. Auf jeden Fall besser als ich.
    Wenn ich „versuche“ etwas angetrunken zu flirten, neige ich immer sehr dazu, mich selbst in den Mittelpunkt zu stellen und wundere mich dann hinterher, warum mich andere Leute eigentlich für etwas abgehoben halten. Dabei bin ich eigentlich die Schüchternheit in Person. Wenn ich denn nicht versuche zu flirten.

    Ein Beispiel?
    Er: „Und was gibt’s so schönes in dem Ort wo du herkommst?“
    Ich: „Na mich.“
    Er wirkt verunsichert. „Äh ja.. und sonst so?“
    Ich mit Siegesgrinsen: „ÄH?! Mich. Reicht das denn nicht?“

    • Antworten Mai 2, 2014

      Myri

      Okay, wir sollten DEFINITIV mal zusammen auf Männersuche gehen :D

      • Antworten Mai 2, 2014

        LINA

        Das klingt nach einer guten Idee :) Zwitscher mich einfach an, wenn du mal in Hamburg bist, dann geht’s los!

        Aber wirklich – ich denk manchmal, ich bin mit meiner eigensinnigen Art zu flirten alleine. Es tut wirklich gut zu lesen, dass es nicht so ist :)

    • Antworten Mai 5, 2014

      Nassi

      Natürlich reicht das, Lina!! Ich finde den Spruch super!

Leave a Reply Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.

Schreibe einen Kommentar zu Nassi Antworten abbrechen