Wie die Nase eines Mannes… Vorurteile beim Dating

Irgendwie behaupten wir doch alle von uns, vorurteilsfreie Menschen zu sein, oder? Völlig unbedarft neue Menschen kennenzulernen, offen an Neues heranzugehen, jedem eine Chance zu geben, bevor man sich ein Urteil bildet…jaja, schön und gut. Ich glaube – und vielleicht ist das ja direkt wieder ein Vorurteil – solche Menschen gibt es gar nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Mensch auf der Welt sich nicht über alles irgendwie vorab ein Urteil bildet.

Naja, ich musste mir zumindest eingestehen, dass ich ziemlich viele Vorurteile habe. Zumindest und vor allem was Männer angeht. Und vielleicht auch ein paar Mädels. Aber darum gehts hier ja gerade glücklicherweise gar nicht ;) Aber bevor ihr jetzt denkt, das hier wird ein kritischer Text  über die böse Menschheit, die es nicht mehr schafft, sich ein Urteil erst im Nachhinein zu bilden, keine Sorge: Ich werde euch sogar darüber berichten, dass aus so manchem Vorurteil ein echter Vorteil werden kann.

Ich zähle nun wirklich nicht zu den Damen, die ihr Singleleben jedes Wochenende und vorzugsweise sogar unter der Woche so richtig auskosten müssen (da wären wir ja schon wieder bei diesen Vorurteilen…). Nein, auf gar keinen Fall. Aber ich zähle auch nicht zu den Damen, die sich jeden Spaß mit dem männlichen Geschlecht verbieten, nur weil dieses gerade nicht in Form eines Freundes, festen Partners, Lebensabschnittsgefährten oder wohlmöglich sogar Ehemannes zur Verfügung steht. Ihr werdet mir zustimmen: Mit 22 Jahren darf frau sich noch ein bisschen Spaß gönnen! :)

Meine Geschichte über Vorurteile, Vorteile, Männer und große Nasen beginnt tatsächlich im Baumarkt. Ein Ort, der mir nach wie vor nicht ganz geheuer ist und an den ich mich nur äußerst selten begebe. Aber ich kann euch sagen, schaut mal öfter da vorbei, es kann sich lohnen! Ich laufe also etwas verwirrt und hilflos durch die gefühlt eine Million Gänge und Gassen auf der Suche nach ein paar Holzlatten, da spricht mich auf einmal ein netter Herr in Blaumann an.

bl1Netter Herr? Hah, schon wieder ein Vorurteil. Wer sagt denn, dass der Herr nett sein muss, nur weil er ausgesprochen gut aussieht und in seinem Blaumann der ein oder andere nicht zu verachtende Muskel an der ein oder anderen ansprechenden Stelle zum Vorschein kommt? Jaja, ich glaube wir Frauen ticken manchmal nicht viel anders als die böse Männerwelt, die uns nur rumkriegen will… ;) Zumindest tickte ich in den Moment nicht anders. Muskeln, uniformartige (ja, mit viel Fantasie!) Bekleidung, markante Gesichtszüge und eine große Nase! Nein, keine Angst, nicht so eine Ingolf Lück- oder Mike Krüger-Nase. Mehr so eine Nase, die sich in sein markantes Gesicht einfügte. So eine Nase, bei dem frau schon mal der oben erwähnte Gedanke kommt: Wie die Nase eines Mannes, so auch sein…! Empört euch nicht! Natürlich ist es nicht so, dass uns ein Mann anspricht und wir als erstes daran denken, wie groß sein Penis sein mag. Aber wenn mir mal so ganz ehrlich sind, und zu uns selbst dürfen wir das ja wohl noch sein: Wenn uns schon ein gut aussehender Kerl anspricht, dann soll er doch bitte auch ein bisschen was zu bieten haben, oder? Von diesem Vorurteil mach ich mich zumindest nicht immer frei… ;)

Also, der Typ in Blaumann mit Muskeln und großer Nase fragt also, ob ich Hilfe brauche. Da ich alle Holzlatten schon in ein wundervolles Konstrukt in meinem Einkaufswagen verwandelt habe, bleibt nur noch die Hilfe der logistischen Glanzleistung, diese Latten unfallfrei in mein viel zu kleines Auto zu schaffen. Die Hilfe nehme ich natürlich gerne an. Ich bin auch nur eine Frau! Ich lasse mir sogar noch seinen Namen nennen: Kai. Schließlich will ich Kai nicht mit „Danke für die Hilfe,  Mann in Blaumann mit Muskeln und großer Nase!“ verabschieden. Als Dank für meinen Dank bekomme ich sogar noch Kais Nummer. Falls ich Hilfe beim Zusammenbauen meiner Holzlattensammlung brauche, versteht sich.

Nun macht frau sich ja relativ schnell Gedanken. Ist das jetzt ein potentieller Freund, fester Partner, Lebensabschnittsgefährt oder wohlmöglich sogar Ehemann? Optisch durchaus. Optisch wäre Kai aber genauso gut die andere Variante, die dafür sorgt, dass ich nicht auf meinen Spaß verzichten muss. Ich treffe Kai also erst mal auf einen ungezwungenen Kaffee, die kreativste aller Möglichkeiten. Dabei kann er mir zwar nicht meine Holzlatten zusammenbauen, aber ich kann mir mein Urteil bilden. Natürlich in Verbindung mit den Vorurteilen, die ich eh schon hab ;)

 Was soll ich sagen, Mädels? Kai ist wirklich keine Leuchte. Kai redet mit mir ernsthaft über seinen TV-Receiver! Ich mein, welche Frau interessiert sich denn bitte beim ersten Date dafür, dass er momentan auf all seine Motorsportsender verzichten muss, obwohl er so teures Geld dafür bezahlt hat (Entschuldigt, schon wieder ein Vorurteil…)? Naja, da muss der arme Mann nun tatsächlich auf illegales Fernsehen aus dem Internet zurückgreifen. Aber eigentlich sei das ja gar nicht illegal, schließlich habe er ja teures Geld für den Receiver bezahlt. Häääh?

Naja, während der Mann ohne Blaumann, aber immer noch mit Muskeln und großer Nase (ich muss mir einfach die möglichen Vorteile dieses Mannes ins Bewusstsein zurückholen!) über sein trauriges Leben vor dem illegalen Online-TV berichtet, schießt mir eine Frage über die Lippen, die noch gar nicht bis zu meinem Verstand vorgedrungen ist, ehe ich sie mich schon laut sagen höre: „Wollen wir zu mir? Ich empfange deinen Motorsportsender…!“ Zu meiner Verteidigung: Ich habe das nur für euch gemacht, um herauszufinden, was dran ist an diesem Vorurteil! Auf dem Weg zu mir erfahre ich noch eine ganze Menge unfassbar spannendes Zeugs aus dem Leben von Kai. Oh man, da soll man mir nochmal vorwerfen, ich würde viel Unsinn reden! Und im Gegensatz zu mir denkt Kai auch noch, er gebe da gerade was Kluges von sich… Und während ich schon darüber nachdenke, dass mir spontan einfällt, dass mein Receiver ja gestern kaputt gegangen ist, kommt mir ein weiteres Vorurteil in dem Sinn. Nun erst recht. Große Nase und nicht gerade mit ganz so großer Intelligenz bestückt (andere würden vielleicht dumm sagen…) – war da nicht was? Dumm f**** gut?

Ich erspare euch fürs erste die Details von dem genauen Tathergang bei mir zu Haus. Aber so viel sei gesagt: der Fernseher blieb aus. Ich hab ja die ganze Zeit nicht gewusst, von welchem Motorsportsender Kai da eigentlich gesprochen hat. Und was soll ich sagen? Manche Vorurteile bestätigen sich nun mal. Und manchmal ist das sogar richtig gut so. Wenn ihr also das nächste Mal auf einen Mann mit relativ großer Nase und relativ geringer Intelligenz trefft und gerade keinen Freund, festen Partner, Lebensabschnittsgefährten oder wohlmöglich sogar Ehemann habt oder sucht, denkt an meine Worte. Denn meine beiden Vorurteile beim Dating, die der gute Kai in sich vereint hat, halleluja, die haben sich gelohnt.

Fotos: Stefan Franke, Tobias Mittmann / www.jugendfotos.de

Anmerkung der Reaktion: Beim Verfassen dieses Textes sind weder TV-Receiver noch muskelbepackte Blaumannträger zu Schaden gekommen – dafür wurde hoffentlich der ein oder andere Lachmuskel beansprucht ;) Welche Dating-Vorurteile kennt ihr?

Be first to comment