Do it yourself: Yourself.

Wie stellt ihr euch die Person vor, in die ihr euch sofort verlieben würdet?

Liebenswürdig, charmant, witzig, klug, zuverlässig und… nicht ihr selbst?

 

Myriam_V3Vor ein paar Monaten habe ich mir die Aufgabe gestellt, die Person zu werden, mit der ich alt werden möchte. Die Person, die mir am nähsten und am wichtigsten ist.

Die Person, die ich bewundere, toll finde, mit der ich mein Leben verbringen will.

Mein Traumprinz ist eine Prinzessin mit großer Klappe, lila Pumps und Wuscheldutt. Ich.

 

Wieso suchen wir immer außerhalb von uns nach jemandem, der toll ist, anstatt die Person zu werden?

Nach meiner letzten, ach so herzschmerzigen Beziehung fand ich mich furchtbar.

Hysterisch, unzufrieden, von dauernden Vergleichen mit anderen zermürbt und niedergeschlagen, launisch und noch dazu allein mit so einer ätzend anstrengenden Person.

Hätte ich die Möglichkeit gehabt, hätte ich auch mit mir Schluss gemacht. Per Whatsapp.

 

Persönlichkeit beginnt, wo Vergleich aufhört.

 

Irgendwann klaubte ich die Überreste der Myri vom Boden (bildlich und wortwörtlich) und wusste, dass ich etwas ändern musste. Mich.

Ich stellte mir eine einzige Frage: Was für eine Person willst du sein?

 

Jetzt stelle ich euch dieselbe Frage: Was für eine Person möchtet ihr sein? Was für Eigenschaften, Einstellungen und Lebensanschauungen hätte die ideale Person, die ihr gerne wärt?

 

Für mich war das schnell klar: Ich will unendlich viel Liebe in mir haben, so viel, dass jeder noch ein großes Stück abbekommt. Ich will verzeihen können, weil ich Frieden in mir habe und so viel Güte und Wärme. Ich will wie warme Erde sein. Beständig und doch formbar.

Ich will eine dieser Personen sein, in deren Nähe man sich wohl fühlt. Großartige Menschen schaffen es, dass man glaubt, auch großartig sein zu können, nur durch ihre Präsenz.

Ich will lachen, will mich nackt im Spiegel angucken können und mir für jeden glücklichen Tag eine Medaille von innen an den Brustkorb hängen, damit ich weiß, dass das Glück nur für mich, mich, mich ist- und ich lebensfroh klimpere beim Gehen.

 

Die letzten Monate waren mein Versuch, dieses Wunsch-Ich zu sein. Morgens stand ich nicht mehr mit “Was soll der Scheiß eigentlich noch?”, sondern mit einem Mantra auf, das mich durch den Tag begleitete:

Sei deine Nationalhymne, dein eigener Tempel, sei dein Amen.

 

Gestern habe ich einen Brief einer lieben Person erhalten, mit 23 Gründen, wieso diese liebe Person mich mag.

Und zum ersten Mal war kein Aber oder Nein auf meiner Zunge, sondern ein Lächeln auf meinen Lippen.

Was sind eure 23 Gründe, euch zu mögen?

 

Vorbei sind die Zeiten von “You can never be too rich or too skinny”. Wie wäre es mit you can never be too awesome, too witzig, too ehrlich, too lebensfroh, too warmherzig, too himmelhoch jauchzend, too empathisch, too charmant, too optimistisch, too neugierig, too glücklich, too du selbst?

Sei deine Nationalhymne, dein eigener Tempel, sei dein Amen.

Foto: "Benjamin Eichler" / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by)

9 Comments

  • Antworten Juli 18, 2014

    Katrin

    Liebste Myri, bei dem Titel hatte ich ehrlich gesagt damit gerechnet, dass du jetzt eine Hymne auf die Masturbation anstimmst :D Aber wieder mal kann ich deinen Text zu 100% unterschreiben! Preach it, guuurl!

  • Antworten Juli 18, 2014

    Nadja

    Ein tolles „Experiment“ und bestimmt sehr sinnvoll.. Im Grunde ja nach dem Motto „Was du nicht willst, was man dir tut, das füg auch keinem anderen zu!“
    Ich sollte mir auch mal aufschreiben, in welche Person ich mich verlieben würde.. Danke für den Post! :)

  • Antworten Juli 18, 2014

    Myriam

    Hach Katrin. Danke für die Inspiration! „Hymne auf die Masturbation“ steht ganz oben auf meiner Kolumnen-to-do-Liste.

    Danke, Nadja :) Ich finde sowas total spannend, was für andere eine tolle Person ausmacht.

  • Antworten Juli 19, 2014

    Laura

    Wunderbar! Danke für den super schönen Artikel :)

  • Antworten Juli 19, 2014

    Saskia

    Ein tolles Experiment. 23 Gründe. Da denke ich morgen sicher drüber nach.

  • Antworten Juli 24, 2014

    Rosa

    Super schoen geschrieben! Total beruehrend.
    Danke. „Ich will wie warme Erde sein. Beständig und doch formbar.“ Wow.

    Die Aktion natuerlich auch komplett super.

  • Antworten Juli 25, 2014

    Henri_Oui

    Guter Artikel, Super geschrieben Myri…
    Das du das Zeug hast, erst dich zu ändern – ohne ewig in der Welt zu suchen, was auf einen Charakter passt, welcher nur auf Beständigkeit beruht. Dir gebührt mein Respekt! Wenn du dennoch, nach deiner Veränderung, nicht alleine sein möchtest, sondern immer noch finden möchtest, was dich ergänzt – besteht die Möglichkeit dich einmal persönlich zu treffen?

    Keep on going – immer dabei.

    • Antworten August 1, 2014

      Myri

      Vielen Dank für das positive Feedback. Ich hab den Kommentar vor Freude jauchzend gelesen :)

      Ich will mich natürlich immer gerne ergänzen- aber nur durch noch mehr Myri :D Das ist der einzige Weg, denke ich. Aber wenn jemand mich auf diesem begleiten möchte, freue ich mich natürlich immer darüber.

      Liebe Grüße

  • Antworten August 1, 2014

    Myri

    Vielen lieben Dank für eure Kommetare! :) Ich freue mich sehr.

Leave a Reply